ZUR SUCHE

1Felbertauern

Die Felbertauernstraße ist ein besonders komfortabler und sicherer Alpenübergang. 11,8 km oder 34 % der Gesamtstrecke sind durch Lawinen- und Steinschlaggalerien, Kurztunnels bzw. Steinschlag- oder Schneefangmauern abgesichert. Zusätzlichen Schutz bieten Lawinensprenganlagen und laufende Beobachtung durch die Lawinenkommission im Winter.

Tunneltechnik und Straßenzustand werden rund um die Uhr überwacht. Die Felbertauernstraße AG hat eine modernst ausgestattete Betriebsfeuerwehr die für Lösch- und Bergeeinsätze speziell trainiert wird. Vier Allrad-LKW's, zwei Unimogs und ein Radlader befinden sich rund um die Uhr im Turnus-, Räum- und Bereitschaftsdienst. Unsere Räumflotte legt in einem durchschnittlichen Winter 55.000 km zurück.

Zu all diesen Sicherheitsmaßnahmen kommt noch die unfallvermeidende Trassierung und Beschaffenheit der Straße selbst. Es gibt weder Ortsdurchfahrten noch Kehren. Die Strecke ist durchgehend mindestens 7 Meter breit und zu 53% dreispurig ausgebaut.


2Staller Sattel

Die Überfahrt ins Antholzertal ist von Minute 1 bis Minute 15 zu jeder vollen Stunde, von Italien nach Österreich jeweils von Minute 30 bis Minute 45 möglich. Die Strecke ist rund um die Uhr geöffnet.

Die Überfahrt ist für Kleinbusse mit bis zu 9 Sitzen erlaubt, maximale Länge 10 m und maximale Höhe 3 m - Tunnel! Größere Fahrzeuge (Busse, Campingwagen usw.) benötigen eine Sondergenehmigung: Straßendienst Pustertal, Amtsdir. Geom. Christian Innerkofler, Pfalzner Str. 16, 39031 Bruneck, Italien, Tel. +39 0474 553065,

Staller Sattel Kontakt: Urlaubsregion Defereggental,
Tel. +43 (0)50 212 600 oder www.defereggental.com


3ÖBB-Tauernschleuse

Lienz - Nußdorf-Debant - Iselsberg - Winklern - Obervellach -
Mallnitz - ÖBB-Tauernschleuse - Böckstein - Bad Gastein - Lend


Abfahrtszeiten in Mallnitz-Obervellach Richtung Norden (zur Minute 50): Stündlich - erster Zug 5.50 Uhr, letzter Zug 22.50 Uhr. Abfahrtszeiten in Böckstein Richtung Süden (zur Minute 20): Stündlich - erster Zug 6.20 Uhr, letzter Zug 23.20 Uhr. Verladebeginn jeweils 15 Minuten vor Abfahrt des Zuges, Verladeende jeweils 5 Minuten vor Abfahrt des Zuges. Reisende und Tiere dürfen nicht im Fahrzeug bleiben.

Jahreskarten-Inhaber und Fahrzeuge mit dem Kennzeichen LZ erhalten bei der Tauernschleuse für eine Einzelfahrt einen Sondertarif in Höhe des Vorteilscard-Preises von EUR 14,00 (statt EUR 17,00). Für eine Hin- und Rückfahrt gilt der Sondertarif in Höhe des VorteilscardPreises von EUR 24,00 (statt EUR 30,00).

Die maximale Kapazität auf der Autoschleuse Tauernbahn beläuft sich auf 50 KFZ pro Zug, es kann auf Grund erhöhtem Verkehrsaufkommens zu Wartezeiten kommen. An Samstagen ab 29. Juni in der Zeit von 7.20 (ab Mallnitz) bis 16.50 Uhr (ab Böckstein) fahren die Züge zusätzlich halbstündlich.

ÖBB-Tauernschleuse - Autoschleuse Tauernbahn
Kontakt: Tel. +43 (0)5 17 17 oder www.autoschleuse.oebb.at


4TAUERN AUTOBAHN (A10)

Als großräumige Ausweichrouten für alle Fahrzeuge (LKWs!) empfehlen sich die Tauern-Autobahn (A10) und Brenner-Autobahn (A13). Auf beiden Strecken besteht Maut- und Vignettenpflicht.

Weitere Infos / Kontakt:
Tel. +43 (0)800 400 12 400
www.asfinag.at


5Brenner AUTOBAHN (A13)

Als großräumige Ausweichrouten für alle Fahrzeuge (LKWs!) empfehlen sich die Tauern-Autobahn (A10) und Brenner-Autobahn (A13). Auf beiden Strecken besteht Maut- und Vignettenpflicht.

Weitere Infos / Kontakt:
Tel. +43 (0)800 400 12 400
www.asfinag.at


6Plöckenpass

Lienz - Oberdrauburg - Kötschach-Mauthen - Plöckenpass

Höhe: 1.357 Meter
Verbindung: Kötschach-Mauthen (Österreich/Kärnten) - Paluzza (Italien)
Maximale Steigung: 13 %
Wintersperre: nein
Maut: nein


7B100

Lienz - Oberdrauburg - Dellach im Drautal - Greifenburg - Kleblach Lind - Lendorf - Spittal

Keine Maut!


2Großglockner straße

Lienz - Nußdorf Debant - Iselsberg - Heiligenblut - Bruck a. d. Glocknerstraße

Preise Tageskarte:
PKW: EUR 34,00
Motorrad: EUR 24,00
Bus: EUR 40,00

Aufzahlungskarte für EUR 10,00
Mit einer PKW- oder Motorradtageskarte kann mit dem gleichen Fahrzeug (kennzeichengebunden) im selben Kalenderjahr eine zweite Fahrt um EUR 10,00 unternommen werden. Das Ticket der Erstfahrt ist dazu an unserer Kasse vorzuweisen!

Öffnungszeiten
Von 5.30 bis 21.00 Uhr, letzte Einfahrt 20.15 Uhr

Großglockner Hochalpenstraße
Kontakt: Tel. +43 (0)662 873 673-0 oder www.grossglockner.at Informationen über den Straßenzustand: Tel. +43 (0)6546 650 - erreichbar täglich von 5.30 - 21.00 Uhr.


info head
info text
  

Bilder

ausblenden / schließen